Befehlsreferenz


Cockpit-XP - Allgemeine Befehle


cpDatabase

In der folgenden Tabelle werden die Befehle aus diesem Teil der Hilfe im AddOn-Editor aufgeführt.

Befehl Beschreibung Typ
newQuery() Erstellt ein neues Objekt für SQL-Befehle mit der Cockpit Stammdatenbank TZQuery
newQueryStat() Erstellt ein neues Objekt für SQL-Befehle mit der Cockpit Statistikdatenbank TZQuery




cpRenndaten

In der folgenden Tabelle werden die Befehle aus diesem Teil der Hilfe im AddOn-Editor aufgeführt.

Befehl Beschreibung Typ
Cockpit.AbstandZeitFuehrenden Liefert den Rückstand auf den Führenden in Millisekunden. Integer
Cockpit.AbstandZeitVordermann Liefert den Rückstand auf den direkten Vordermann in Millisekunden. Integer
Cockpit.AbstandRundeFuehrenden Liefert den Rückstand auf den Führenden in Runden. Integer
Cockpit.AbstandRundeVordermann Liefert den Rückstand auf den direkten Vordermann in Runden. Integer
Cockpit.AnzahlSiege So oft hat ein Fahrer bereits gewonnen. Der Wert kommt aus dem ewigen Zähler der Statistik. Integer
Cockpit.AnzahlRennen An so vielen Rennen hat dieser Fahrer bereits teilgenommen. Integer
Cockpit.Bahnrekord Die bisher absolut schnellste Rundenzeit auf dieser Rennbahn. Unabhängig von Fahrer und Fahrzeug. Integer
Cockpit.CockpitTankenSperren Mit dieser Funktion kann der Tankvorgang unterbunden werden. Boolean
Cockpit.CpBuild Mit diesem Befehl lässt sich die installierte Cockpit-XP Buildnummer abfragen. Integer
Cockpit.CpVersion Dieser Befehl liefert die Versionsnummer der installierten Cockpit-XP Version String
Cockpit.CUStartampelStatus Liefert einen Integerwert abhängig vom Status der LED an der ControlUnit. Funktioniert nicht mit der BlackBox. Integer
Cockpit.DiffLetzteRunde Differenz der aktuellen Rundenzeit zur Zeit der vorherigen Runde. Integer
Cockpit.DurchGeschw Liefert den Durchschnittswert basierend auf der bisher verstrichenen Rennzeit und den bis dahin gefahrenen Runden (Rennzeit / Runden). Extended
Cockpit.EsWirdGetankt Liefert den Status des Tankvorgangs nach Ablauf der Wartezeit. Boolean
Cockpit.FahrzeugRekordAbsolutFahrer Fahrer, der mit diesem Fahrzeug eine absolute Bestzeit gefahren ist. String
Cockpit.FahrzeugMassstab Massstab vom betreffenden Fzg. Integer
Cockpit.FahrzeugRekordAbsolut Absolute Bestzeit mit diesem Fahrzeug. Integer
Cockpit.FahrerName Der volle Name des Fahrers aus dem Fahrerdatensatz. String
Cockpit.FahrerNameKurz Der Kurzname des Fahrers aus dem Fahrerdatensatz. String
Cockpit.FahrerNameSprechen Der Fahrername aus dem Fahrerdatensatz, der im Feld für die Sprachausgabe hinterlegt ist. String
Cockpit.FahrzeugName Der lange Name des Fahrzeugs aus der Fahrzeugdatenbank. String
Cockpit.Flagge Der Name der im Fahrerdatensatz eingestellten Nationalflagge. String
Cockpit.GesamtStrecke Die nach Rennstart zurückgelegte Gesamtdistanz in Kilometern. Integer
Cockpit.GesamtZeit Die seit Rennstart verstrichene Zeit. Integer
Cockpit.Position Die aktuelle Platzierung/Position des Fahrers. Integer
Cockpit.PersSlotrekordFz Persönliche Rekordzeit mit einem bestimmten Fahrzeug auf dieser Spur (analog). Integer
Cockpit.PersSlotrekord Persönliche Rekordzeit auf dieser Spur unabhängig vom Fahrzeug (analog). Integer
Cockpit.PersRundenrekordFz Persönliche Rekordzeit für eine Runde mit diesem Fahrzeug (digital). Integer
Cockpit.PersRundenrekord Persönliche Rekordzeit für eine Runde unabhängig vom Fahrzeug (digital). Integer
Cockpit.RennbahnMassstab Massstab der verwendeten Rennbahn. Integer
Cockpit.RennbahnName Name der Rennbahn aus dem Rennbahndatensatz. String
Cockpit.Runde Anzahl der bereits gezählten / gefahrenen Runden. Aktuelle Runde. Integer
Cockpit.Rundenzeit Zeit für die aktuelle gefahrene Runde. Integer
Cockpit.RestRunde Liefert die noch zu fahrenden Runden bis zum Rennende für die auslösende ID. Integer
Cockpit.Rennzeit Zeit für ein Rennen mit Zeitvorgabe. Auslegung als Count-Down. Integer
Cockpit.RennzeitInvers Zeit für Rennen mit Zeitvorgabe. Auslegung als Count-Up. Integer
Cockpit.ResetZwischenzeit Wert für die Zwischenzeit zurücksetzen. Boolean
Cockpit.RennTeilnehmer Ein Fahrer kann, muss aber nicht, am aktuelen Rennen teilnehmen (Serienrennen). Diese Funktion liefert die Antwort. Boolean
Cockpit.Rundenrekord Schnellste Rundenzeit (Rekord) in einer Session. Kann gleichzeitig, muss aber nicht, der Bahnrekord sein (digital). Integer
Cockpit.Slot Listenplatz in der Fahrer-/Fahrzeugauswahlliste im StartCenter. Integer
Cockpit.SlotID Regler-ID (digital) oder Spur (analog). Achtung: Kann von Cockpit.Slot abweichen. Integer
Cockpit.SchnellsteRunde Schnellste Rundenzeit in einem Rennen. Integer
Cockpit.SchnellsteRundeRd Runde, in der die schnellste Zeit gefahren wurde. Integer
Cockpit.Sensorzeit Wert in Millisekunden, die die internen Zeitgeber von Sensoren liefern, wenn ein Fahrzeug einen Sensorimpuls auslöst. Integer
Cockpit.Sektorzeit Zeit für einen bestimmten Sektor. Vorher muss die Sektor-Nummer mit Cockpit.Station gesetzt werden. Integer
Cockpit.SetzeTank100Proz Die Tanksimulation für ein Fahrzeug ein- (True) oder ausschalten (False). Boolean
Cockpit.Slotrekord Schnellste auf dieser Spur gefahrene Runde. Kann gleichzeitig der Bahnrekord sein, muss es aber nicht. Integer
Cockpit.Station Nummer der Messstelle für Cockpit.Sektorzeit und Cockpit.Topspeed. Integer
Cockpit.TankenAktiviert Fährt ein Auto über den Tanken Einfahrt Sensor, wird der Wert dieser Funktion True. Boolean
Cockpit.TankReserve Liefert den Wert, der festlegt, ab welchem Tankinhalt in Prozent sich die Farbe des Tankbalkens ändert. Integer
Cockpit.Tankstopps Anzahl der bisher absolvierten Tankvorgänge. Integer
Cockpit.TankStand Aktueller Tankinhalt bei Abfrage durch diesen Befehl. Wert von 0-100 mit Nachkommastellen. Extended
Cockpit.Topspeed Die an einer Topspeedmessstrecke ermittelte Geschwindigkeit in km/h. Vorher muss die Nummer der Messstrecke mit Cockpit.Station gesetzt sein. Extended
Cockpit.WartezeitVorTanken Liefert die Zeitspanne in Millisekunden, die verstreicht, bevor der Tankvorgang wirklich beginnt Integer
Cockpit.Zwischenzeit Wie Cockpit.Sektorzeit, Zwischenzeit liefert jedoch für jeden Abschnitt kummulierte Werte. Wie bei Cockpit.Sektorzeit vorher mit Cockpit.Station die Nummer der Messstelle vorgeben. Integer
Cockpit.WriteLog Schreibt AddOn-Ereignisse in die Datei LogAddOn.txt, wenn die Logging-Funktion eingeschaltet ist. Der Befehl, um Fehler aufzuspüren. String




cpRealTime

Befehl Beschreibung Typ
cpAddCUOffsetBremsWert(ID:Integer, BremsWertOffset:Integer, Schnell:Boolean) dem aktuellen Bremswert wird ein positiver oder negativer Offset beaufschlagt.
cpAddCUOffsetGeschwWert(ID:Integer, BremsWertOffset:Integer, Schnell:Boolean) dem aktuellen Geschwindigkeitswert wird ein positiver oder negativer Offset beaufschlagt.
cpAddOnBoxenstrafe(FahrerName:String, RundenZumReinfahren:Integer, Standzeit:Integer, RundenAbzugNichtbeachtung:Integer, Disqualifikation:Boolean, RundenStrafeRennende:Integer) Verhängt eine Boxenstrafe aus einem AddOn heraus. Standzeit wird in 1/10-Zehntelsekunden vorgegeben.
cpAddOnBoxenstrafe2(FahrerName:String, RundenZumReinfahren:Integer, Standzeit:Integer, RundenAbzugNichtbeachtung:Integer, Disqualifikation:Boolean, RundenStrafeRennende:Integer, TankenNachBoxenStrafe:Boolean) Erweiterung des AddOn-Boxenstrafe Befehls um die Option, den Tankvorgang nach Absitzen der Strafe zu starten.
cpAddOnCancelStrafe(FahrerName:String) Hebt eine Strafe, die über einen AddOn-Strafenbefehl verhängt wurde, wieder auf. String
cpAddOnDisqualifikation(FahrerName:String) Disqualifiziert einen Fahrer aus einem AddOn heraus.
cpAddOnRundenStrafe(FahrerName:String, Rundenstrafe:Integer, RundenStrafeNachRennende:Integer) Verhängt eine Rundenstrafe aus einem AddOn heraus. String
cpAddOnSymbolEvent(AddOnSymbolEventName:String, Slot:Integer, Status:Boolean) Steuert benannte Symbole aus einem AddOn heraus. Ist damit flexibler als der Einsatz der drei „Customer ein“ und „Customer aus“ Symbole der regulären Symbolevents.
cpAddOnZeitstrafe(FahrerName:String, Zeitstrafe:Integer, RundenStrafeNachRennende:Integer) Verhängt eine Zeitstrafe. Der Wert für Zeitstrafe ist in 1/10-Zehntelsekunden anzugeben (NUR analog).
cpAddStrafkatalog(FahrerName:String, Strafpunkte:Integer, BestrafungStrafkatalog:Boolean) Addiert Strafpunkte zum Punktestand eines Fahrers hinzu. BestrafungStrafkatalog
True = mit Strafe
False = ohne Strafe.
cpAddOnSymbolEvent(EventName:String; Slot:Integer; Status:Boolean) Blendet ein diesem Event zugewiesenes Symbol mit True Ein oder mit False Aus.
cpAddTNTOffset(Slot: Integer, Millivolt:Integer) Addiert eine positive (+500 mV) oder negative (-500 mV) zur aktuell eingestellten Ausgabespannung des TankNetzTeils (TNT).
cpAudioEvent(EventText:String, Slot:Integer) Steuert einen der Events aus dem AudioManager aus einem AddOn heraus.
cpCancelStrafe(Slot:Integer) Hebt eine Bestrafung auf, die über die Tasten-Bestrafung (StartCenter → Optionen → TastenBestrafung) verhängt wurde.
cpCuSimuLeertasteOff() Nur digital mit CU. Deaktiviert die Funktion der Leertaste für Pause/Weiter (Chaos).
cpGetCUBremswert(ID:Integer) Fragt den aktuellen Bremswert eines Fahrzeugs ab (nur mit CU). Integer
cpGetCUGeschwWert(ID:Integer) Fragt den aktuellen Geschwindigkeitswert eines Fahrzeugs ab (nur mit CU). Integer
cpGetPowerOnSlots() Liefert für analoge Bahnen die Information, ob die Bahnstromrelais den Strom abgeschaltet haben oder ob die Bahn Strom hat. Boolean
cpGetRacingMode() Liefert den aktuellen Rennmodus.
'R' = Rennen
'T' = Training
'Q' = Qualifikation
String
cpGetRacingStatus() Liefert den Status der aktuellen Session.
'R' = Run
'S' = Stopped
'P' = Paused
String
cpGetSlotSorted(Slot:Integer) Liefert die Reihenfolge sortiert nach Slot und damit das gleiche wie Cockpit.Position Integer
cpGetStatusBestrafung(Slot:Integer) Liefert die Information, ob für einen Fahrer eine Strafe verhängt ist. Boolean
cpGetStrafkatalog(Fahrername:String) Liefert den aktuellen Strafpunktestand für einen Fahrernamen. Integer
cpGetTankparameter(Slot:Integer; var CockpitTanken:Boolean; var VerbrSchnell, RdzeitSchnell, VerbrLangsam, RdzeitLangsam:Extended) Liefert für jeden Slot (NICHT Regler-ID) die eingestellten Tankparameter.
cpGetTargetLap() Liefert die Renndistanz bei Rundenvorgabe (Sollrennrunden). Integer
cpGetTargetTime() Liefert die Renndistanz bei Zeitvorgabe (Sollrennzeit). Integer
cpIncCuGeschwWert(ID:Integer) Erhöht den aktuellen Geschwindigkeitswert bei jedem Aufruf um +1.
cpPowerOnSlots(Value:Boolean) Aktiviert oder Deaktiviert die Bahnstromrelais und gibt so Strom auf die Bahn oder sperrt diese wieder.
cpResetCUBremsWert(ID:Integer) Setzt den aktuellen Bremswert auf den Sollwert aus dem Profil bei Start/Ziel zurück.
cpResetCUBremsWertFast(ID:Integer) Setzt den aktuellen Bremswert auf den Sollwert aus dem Profil sofort zurück.
cpResetCUGeschwWert(ID:Integer) Setzt den aktuellen Geschwindigkeitswert auf den Sollwert aus dem Profil bei Start/Ziel zurück.
cpResetCUGeschwWertFast(ID:Integer) Setzt den aktuellen Bremswert auf den Sollwert aus dem Profil sofort zurück.
cpResetTNT(Slot:Integer) Setzt die Ausgabespannung des TankNetzTeils auf den im Tankprofil eingestellten Wert. Alle Offsets entfallen.
cpSetBlinkenFahrzeug(ID:Integer, Value:Integer) Lässt die Beleuchtung des eingestellten Fahrzeugs blinken.
cpSetCUBremsWert(ID:Integer, Value:Integer) Einen neuen Bremswert für eine Fahrzeug-ID bei Überfahrt von Start/Ziel setzen.
cpSetCUBremsWertFast(ID:Integer, Value:Integer) Einen neuen Bremswert für eine Fahrzeug-ID sofort setzen.
cpSetCUEsctaste() Schaltet bei einer CU ab Firmware 5.336 direkt und ohne USB-Box die Pace-/Esc-Taste an der CU.
cpSetCUGeschwWert(ID:Integer, Value:Integer) Einen neuen Geschwindigkeitswert für eine Fahrzeug-ID bei Überfahrt von Start/Ziel setzen.
cpSetCUGeschwWertFast(ID:Integer, Value:Integer) Einen neuen Geschwindigkeitswert für eine Fahrzeug-ID sofort setzen.
cpSetCUOffsetBremsWert(ID:Integer, Value:Integer, Fast:Boolean) Setzt einen positiven oder negativen relativ zum aktuellen Bremswert für ein Fahrzeug. Die Übertragung folgt wahlweise bei Start/Ziel oder sofort.
cpSetCUOffsetGeschwWert(ID:Integer, Value:Integer, Fast:Boolean) Setzt einen positiven oder negativen relativ zum aktuellen Geschwindigkeitswert für ein Fahrzeug. Die Übertragung folgt wahlweise bei Start/Ziel oder sofort.
cpSetCUStarttaste() Schaltet bei einer CU ab Firmware 5.336 direkt und ohne USB-Box die Start-Taste an der CU.
cpSetStatusMld(StatusText:String, ShowTimeInSekunden:Integer) Gibt eine eigene Statusmeldung in der Variablen <status> auf dem Rennbildschirm für die angegebene Zeit an.
cpSetStrafkatalog(FahrerName:String, Punkte:Integer) Setzt Strafpunkte für einen Fahrernamen. KEINE Addition!
cpSetTankparameter(Slot:Integer; var VerbrSchnell, RdzeitSchnell, VerbrLangsam, RdzeitLangsam:Extended) Setzt für jeden Slot (NICHT Regler-ID) die eingestellten Tankparameter.
cpSetTankStand(Slot, TankStand:Integer;) Bietet die Option, für jeden Slot im AddOn-Ablauf den Tankstand anzupassen.
cpSetTankStand2(Slot, TankStand:Extended;) Bietet die Option, für jeden Slot im AddOn-Ablauf den Tankstand mit 3 Nachkommastellen anzupassen.
cpSetTNTFestwert(Slot:Integer, Millivolt:Integer) Ist ein Tanknetztteil (TNT) im Einsatz, ermöglicht dieser Befehl die Spannung am TNT auf einen festen Wert einzustellen. Mögliche Digit-Werte 0-255. Achtung Ab sofort mit Wertangabe in Millivolt an Stelle von Digits !
cpSetTNTOffset(Slot:Integer, MilliVolt:Integer) Ist ein Tanknetztteil (TNT) im Einsatz, ermöglicht dieser Befehl positive oder negative Werte relativ zur aktuellen Bahnspannung zu addieren (+500 mV oder -500 mV).
cpSimulateButton(Number:Integer) Die Rennbildschirme auf dem Monitor haben am unteren Rand in der Regel verschiedene Schaltflächen. Jeder dieser Buttons lässt sich über diesen Befehl simuliert drücken. So kann ein AddOn z.B. den Pause-Button „betätigen“.
cpSymbolEvent(EventText:String, Slot:Integer) Blendet ein diesem Event zugewiesenes Symbol Ein oder Aus.
cpTastenStrafe(Slot:Integer) Im StartCenter → Optionen gibt es einen Reiter „Tasten-Bestrafung“. Die dort konfigurierte Strafe lässt sich normalerweise durch Drücken einer der Ziffern 1-8 der jeweiligen Regler-ID/Spur zuweisen. Mit diesem Befehl ist das auch aus einem AddOn heraus möglich. Integer




cpScreen

Befehl Beschreibung Typ
cpCloseSubScreen(ScreenHandle:Integer) Schließt einen SubScreen mit dem übergebenen Zahlenwert in ScreenHandle. Andere Subscreens bleiben sichtbar.
cpRepaintSubScreen(ScreenHandle:Integer) Ermöglicht es, einen SubScreen mit dem übergebenen Zahlenwert in ScreenHandle zu aktualisieren.
cpSetMonitor(MonitorNumber:Integer) Erlaubt die Ausgabe spezieller AddOn-Ereignisse und Variablen gezielt auf einzelne der angeschlossenen Monitore umzuleiten.
cpSetNr(Slot:Integer) Die meisten Variablen auf einem Rennbildschirm sind einer Regler-ID oder Spur zugewiesen (nr=„n“ im XML-Code). Mit diesem Befehl können AddOn-Ereignisse gezielt für die gewünschte Nummer auf einem Rennbildschirm gesetzt werden.
cpSetSlotSubScreen() Wie cpSetNr(). Allerdings dient dieser Befehl zum Zuweisen der Nummer auf einem SubScreen.
cpShowSubScreen(x,y:Integer, Name:String) Zeigt einen SubScreen an der Position x (links) und y (oben) mit dem angegeben Namen. Der SubScreen wird durch eine XML-Datei definiert, die sich im AddOn-Verzeichnis befindet. Diese Funktion liefert einen Zahlenwert (ScreenHandle), der es später ermöglicht, diese Anzeige gezielt zu bearbeiten. Integer
cpShowSubScreenIntervall(x:Integer, y:Integer, Name:String, Intervall:Integer) Ermöglicht das Ein- und Ausblenden eines SubScreens in Kombination mit einem Zeitintervall. So entsteht ein Blinkeffekt. Der Intervall-Wert legt fest, wie lange der SubScreen sichtbar und wie lange er unsichtbar ist.
cpStatusSubScreen(ScreenHandle:Integer) Liefert den Status eines SubScreens.
1 = aktiv
0 = inaktiv
Integer




cpOther

Befehl Beschreibung Typ
cpCopyFile(Source:String, Destination:String) Ermöglicht Kopieroperationen im Dateisystem aus einem AddOn heraus
cpDeleteFile(FileName:String) Erlaubt das Löschen von Dateien im Dateisystem des Rechners.
cpFormFree(Form:TForm) Gibt den Speicher wieder frei, der für die Anzeige eines Windows Dialogfensters belegt wurde.
cpGetPackagePath Ermittelt den vollständigen Pfad zum Ordner des AddOns auf der Festplatte. String
cpGetSystemTimeMs Fragt die Zeit des Betriebssystems in Millisekunden ab. Extended
cpIntToLongTimeFormat(Value:Integer, Nachkommstallen:Integer) Wandelt einen Zahlenwert in eine Zeitangabe im Textformat um. Die Anzahl der Nachkommastellen entscheidet darüber, ob und wie die Millisekunden dargestellt werden. String
cpIntToStr3(Value:Integer) Wandelt einen Zahlenwert von Millisekunden in eine Zeichenfolge um, die mit 3 Nachkommastellen formatiert ist. String
cpPrintStr(iOption:Integer;sPrintStr:String) Drucken aus einem AddOn heraus
cpShow(Form:TForm) Zeigt ein im AddOn definiertes Windows Dialogfenster auf dem Bildschirm an. Darunter liegende Fenster lassen sich weiter mit der Maus anwählen.
cpShowMessage(MessageText:String) Zeigt eine Nachricht in einem Windows Meldungsfenster an. Dieses muss mit Klick auf den OK-Button geschlossen werden.
cpShowMessage2(Titel:String, MessageText:String, Buttons:Integer) Zeigt eine Nachricht in einem Windows Meldungsfenster an. Titelzeile, Hinweistext und die Anzahl der Buttons sind definierbar. Welcher Button geklickt wurde, lässt sich über den Rückgabewert abfragen. Integer
cpShowModal(Form:TForm) Zeigt ein im AddOn definiertes Windows Dialogfenster auf dem Bildschirm an. Darunter liegende Fenster lassen sich solange nicht mit der Maus anwählen, bis das aktuelle Fenster wieder geschlossen ist.
cpSleep(WaitTime:Integer) Wartet im Programmablauf den angegeben Wert in Millisekunden, bis die nächsten Befehle ausgeführt werden.
cpSound(SoundFileName:String) Spielt die in Klammern definierte Sounddatei ab. Folgt ein weiterer cpSound-Befehl, wird die aktuelle Ausgabe abgebrochen und die neue Sounddatei wiedergegeben.
cpSound2(SoundFileName:String) Spielt die in Klammern definierte Sounddatei ab. Die Wiedergabe läuft unabhängig von einem weiteren cpSound2() Aufruf weiter. Durch das SoundHandle kann die Wiedergabe gezielt abgebrochen werden. Integer
cpSpeech(SpeechText:String) Gibt die als Sprachtext übergebene Zeichenfolgen mit Hilfe der Sprachausgabe über die Lautsprecher aus.
cpStopAndSpeech(SpeechText:String) Gibt die als Sprachtext übergebene Zeichenfolgen mit Hilfe der Sprachausgabe über die Lautsprecher aus. Stoppt vorher alle übrigen Soundausgaben.
cpStopSound() Beendet die Wiedergabe von Sounddateien, die mit cpSound gestartet wurden.
cpStopSound2(SoundHandle:Integer) Bricht eine Soundwiedergabe, die mit cpSound2() gestartet wurde über das Wert des SoundHandle gezielt ab.




cpKonfig

Befehl Beschreibung Typ
cpCountOfMonitor Liefert die Anzahl der in Cockpit angeschlossenen Monitore. Integer
cpCountOfSlots Holt die Anzahl der eingestellten Fahrer (digital) oder Spuren (analog) aus dem Rennbahndatensatz. Integer
cpCourseAnalogTyp Prüft, ob es sich um eine analoge Rennbahn handelt. Boolean
cpCourseLen Liest die Länge der Rennbahn aus dem Rennbahndatensatz. Integer
cpGetAddOnStatus(AddOnName:String) Ermöglicht die Abfrage, ob ein AddOn aktiviert ist. Integer
cpGetSlotIDColor(SlotID:Integer, FontColor:TColor, BackColor:TColor) Prüft, ob Schrift- und Hintergrund als Farbe für eine Variable eingestellt sind. Boolean
cpSecurityTime Abfrage der in der Rennbahn konfigurierten Sicherheitsrundenzeit. Integer
cpSetFTaste(Visible:Boolean; Text:String ) Aktivieren einer zusätzlichen, frei konfigurierbaren Taste in der Funktionsleiste vom RBS Integer
cpTopSpeedLen(slot:Integer, station:Integer) Liefert die in der Rennbahn eingestellt Länge einer Messstrecke für Topspeed-Messungen anhand der eingestellten Regler-ID/Spur und der Messstelle der Topspeedmessung. Integer




cpEvents

Befehl Beschreibung Typ
cpEnterCriticalSection Absichern von Bereichen gegen ungewollte mehrfache Aufrufe. Ist global gültig.
cpEnterCriticalSectionEvent Absichern von Bereichen gegen ungewollte mehrfache Aufrufe. Gilt nur für das Ereignis, in dem der Befehl aufgerufen wird.
cpLeaveCriticalSection Bereich wieder freigeben, damit die nächste wartende Aufgabe verarbeitet werden kann.
cpLeaveCriticalSectionEvent Bereich wieder freigeben, damit die nächste wartende Aufgabe verarbeitet werden kann.




cpVariables

Befehl Beschreibung Typ
cpGetFloatVar(Name:String) Fragt den Inhalt einer Package-Variablen vom Typ Float/Extended ab. Extended
cpGetFloatVarG(Number:Integer) Fragt den Inhalt einer globalen Float/Extended-Variablen ab. Extended
cpGetIntegerVar(Name:String) Fragt den Inhalt einer Package-Variablen vom Typ Integer ab. Integer
cpGetIntegerVarG(Number:Integer) Fragt den Inhalt einer globalen Integer-Variablen ab. Integer
cpGetRBSColor(Name:String, ColorNumber:Integer) Erlaubt die Abfrage der gewählten Farbe eines Elements des Rennbildschirms. Integer
cpGetStringVar(Name:String, Value:String) Fragt den Inhalt einer Package-Variablen vom Typ String ab. String
cpGetStringVarG(Number:Integer, Value:String) Fragt den Inhalt einer globalen String-Variablen ab. String
cpSetFloatVar(Name:String, Value:Extended) Setzt den Inhalt einer Package-Variablen vom Typ Float/Extended. Diese Variable ist im gesamten Package (AddOn) verfügbar, ist also Event-übergreifend nutzbar. Extended
cpSetFloatVarG(Number:Integer, Value:Extended) Setzt den Wert für eine globale Float-/Extended-Variable. Globale Variablen können auch AddOn-übergreifend eingesetzt werden. Extended
cpSetIntegerVar(Name:String, Value:Integer) Setzt den Inhalt einer Package-Variablen vom Typ Integer. Diese Variable ist im gesamten Package (AddOn) verfügbar, ist also Event-übergreifend nutzbar. Integer
cpSetIntegerVarG(Number:Integer, Value:Integer) Setzt den Wert für eine globale Integer-Variable. Globale Variablen können auch AddOn-übergreifend eingesetzt werden. Integer
cpSetRBSBarColor(Name:String, Slot:Integer, Color:Integer) Definiert aus einem AddOn heraus die Farben einer Balkengrafik auf einem Rennbildschirm.
cpSetRBSColor(Name:String, ColorNumber:Integer, ValueColor:Integer) Setzt für eine angegebene AddOn-Rennbildschirmvariable die im RennDesigner möglichen Farben.
cpSetRBSFloatVar(Name:String, Slot:Integer, Value:Extended) Setzt eine Fließkommazahl als Wert einer Variablen, die auf einem Rennbildschirm ausgegeben wird. Extended
cpSetRBSIntegerVar(Name:String, Slot:Integer, Value:Integer) Setzt eine Ganzzahl als Wert einer Variablen, die auf einem Rennbildschirm ausgegeben wird. Integer
cpSetRBSStringVar(Name:String, Slot:Integer, Value:String) Setzt eine Zeichenfolge in einer Variablen, die auf einem Rennbildschirm ausgegeben wird. String
cpSetStringVar(Name:String, Value:String) Setzt den Inhalt einer Package-Variablen vom Typ String. Diese Variable ist im gesamten Package (AddOn) verfügbar, ist also Event-übergreifend nutzbar. String
cpSetStringVarG(Number:Integer, Value:String) Setzt den Wert für eine globale String-Variable. Globale Variablen können auch AddOn-übergreifend eingesetzt werden. String




cpIO

Befehl Beschreibung Typ
cpGetInput(Name:String) Liefert den Status eines, in der Datei ConfigPackage.xml mit einem Namen definierten, Eingangs Boolean
cpSetOutput(Name:String, Value:Boolean) Schaltet einen, in der Datei ConfigPackage.xml mit einem Namen definierten, Ausgang ein oder aus.
cpSetOutputIntervall(Name:String, TrueTime:Integer, FalseTime:Integer) Schaltet einen, in der Datei ConfigPackage.xml mit einem Namen definierten, Ausgang für einen bestimmten Intervall ein und aus, solange bis der Ausgang definiert wieder ausgeschaltet wird.




Cockpit-XP - Befehle Serienrennen


CSerie

Befehle mit Releaseversion 3.0.0 build 301 integriert


Befehl Beschreibung Typ
Aktiv Liefert den Status eines Serienrennens Boolean
AktuellerRenntag Das Datum des aktuellen Renntags in einem Serienrennen String
AktuellerDurchgang Die Nummer des aktuell gewählten Durchgangs an einem Renntag Integer
AktuellesRennen Die Nummer des aktuellen Einzelrennens in einem Durchgang Integer
AnzahlFahrer Anzahl der Teilnehmer an einem Serienrennen im aktuellen Durchgang Integer
AnzahlRennen Gibt die Anzahl der zu absolvierenden Einzelrennen eines Durchgangs aus Integer
AnzahlRennenGefahren Gibt die Anzahl der bereits absolvierten Einzelrennen eines Durchgangs aus Integer
EinzelRennenGruppe Enthält die Nummer des aktuellen Einzelrennens innerhalb einer Gruppe Integer
GruppenNummer Die Nummer der Gruppe, die gerade ein Einzelrennen fährt Integer
Name Zur Zeit nicht verwendete Eigenschaft des Objekts. Liefert keine verwertbaren Werte. String
NameSerienRennen Name des Serienrennens String
Fahrername(Index:Integer) Gibt den Namen des Fahrers an Stelle X im Fahrerauswahldialog aus String
NaechsterFahrer(Slot:Integer) Holt den Namen des Fahrers, der als nächstes auf dieser Spur / mit dieser ID an der Reihe ist String
Tag Zur Zeit nicht verwendete Eigenschaft des Objekts. Liefert keine verwertbaren Werte. Integer
PositionVonFahrername(Fahrername:String) Enthält die Position des Fahrers mit dem angegebenen Namen Integer
FahrernameBeiPosition(Position:Integer) Name des Fahrers, der zur Zeit die angebene Position inne hat String
UpdatePositionFahrer Aktualisiert die Gesamtposition über alle Teilnehmer eines Durchgangs
TeamModusAktiv Ist True, wenn ein Teamrennen gefahren wird Boolean
TeamName(Slot:Integer) Liefert den Teamnamen zum gewählten Fahrer in der Starterliste String
TeamMember(TeamName:String, Index:Integer) Liefert den Namen eines Teammitglieds an der gegebenen Listenposition der Teamliste, z.B. den zweiten von 4 Fahrern des Teams X String
GetPunkte(FahrerName:String) Fragt den Punktestand für einen Fahrer im aktuellen Durchgang ab. Die Punkte müssen per AddOn-Befehl SetPunkte vergeben worden sein. Extended
SetPunkte(FahrerName:String, Punkte:Extended) Setzt für einen Fahrer Zusatzpunkte im aktuellen Durchgang neu (keine Addition bestehender Punkte) Boolean
ClrPunkte Löscht alle vergebenen Punkte für alle Fahrer im aktuellen Durchgang Boolean
GetRennErgebnisseEinzel(Renntag:String; Durchgang, HoleIndex:Integer; Gruppe, Team, Fahrer, Fahrzeug, Spur, Runden, Teilstrecke, Fahrzeit, SchnellsteRz, Punkte : String) Fragt die Ergebnisse der Einzelrennen innerhalb eines Durchgangs ab Boolean
GetRennErgebnisseSumme(Renntag:String; Durchgang, HoleIndex:Integer; Platz, Fahrer, Runden, Zeit, Teilstrecke, RestZeit, Punkte, PunkteBestZeit, Punkte-Pole, PunkteAddOn : String) Fragt das Endergebnis eines Durchgangs im Serienrennen ab Boolean




CpComPort

Befehle seit Release 3.0.9 build 375 integriert


Befehl Beschreibung Typ
OpenCOM(sComPort : String, Baudrate, Parity, StopBits, ByteSize : Integer) Öffnet die definierte serielle Schnittstelle zum Lesen oder Schreiben mit den angegebenen Parametern Integer
Timeouts(intervall:Integer) Zeitrahmen für die Datenübertragung in Millisekunden Integer
ClearBuffer Löscht den Empfangspuffer, der für die Datenübertratung reserviert ist
BufferSize(size:Integer) Legt die Größe des Pufferspeichers für die Datenübertragung fest Integer
SendString(sData:String) Sendet die angegebene Zeichenfolge an die serielle Schnittstelle String
ReadBytes(sData : String, BytesToRead, BytesRead : Integer ) Liest Daten von der seriellen Schnittstelle




CpScreen

Befehle seit Vorabversion 3.1.1 build 390 integriert


Befehl Beschreibung Typ
DesktopHeight Liefert die gesamte Höhe des Desktops in Pixeln für den Rennbahnrechner Integer
DesktopWidth Liefert die gesamte Breite des Desktops in Pixeln für den Rennbahnrechner Integer
Height Liefert die Höhe des gewählten Monitors in Pixel Integer
Left Liefert die linke Position des gewählten Monitors in Pixel Integer
Name Zur Zeit nicht verwendete Eigenschaft des Objekts. Liefert keine verwertbaren Werte. String
ScreenCount Liefert die Anzahl an den Rechner angeschlossener Monitore Integer
SelectScreen Wählt einen der angeschlossenen Monitore des Rennbahnrechners für weitere Befehle Integer
Tag Zur Zeit nicht verwendete Eigenschaft des Objekts. Liefert keine verwertbaren Werte. Integer
Top Liefert die obere Position des gewählten Monitors in Pixel Integer
Width Liefert die Breite des gewählten Monitors in Pixel Integer



Start - FAQ - Glossar - Sitemap - Impressum

 
cockpit-xp/addon/befehlsreferenz/befehlsreferenz.txt · Zuletzt geändert: 2020/11/28 12:16 (Externe Bearbeitung)